Offener Energiestammtisch

Seit mittlerweile sechs Jahren bietet die Lokale Agenda 21 für Garmisch-Partenkirchen e. V. zusammen mit dem Bund der Selbständigen, und seit einiger Zeit auch in Kooperation mit der vhs Garmisch-Partenkirchen, die Veranstaltungsreihe der „Offenen Energiestammtische“ zu ausgewählten Themen der Energieeinsparung und Energiewende an. Neu im Programm sind Exkursionen, zu denen wir Sie neben den Vortragsabenden gerne mitnehmen.

 

Die Themen reichen hierbei beispielsweise von verschiedenen Formen der regenerativen Energiegewinnung und Heizmöglichkeiten über zeitgemäße Baustoffe, Schimmelproblematik in Wohnräumen bis hin zu geführten Thermografierundgängen mit anschließender Bildbetrachtung und Auswertung sowie e-mobilen Radltouren mit Pedelecs.

 

Sie sind herzlich eingeladen, sich anhand der Vorträge durch Experten aus erster Hand zum jeweiligen Thema zu informieren. Ganz ohne Berührungsängste können Sie im Anschluss Fragen, die Sie beschäftigen, loswerden und von der hierdurch entstehenden Diskussion profitieren.

 

Der Markt Garmisch-Partenkirchen unterstützt die Veranstaltungsreihe.

 

Die offenen Energiestammtische finden i. d. R. im Kaminzimmer des Adlwärth Pavillon am Kurpark-Eingang in Garmisch statt und beginnen jeweils um 19:30 Uhr (bei Exkursionen abweichend). Für Exkursionen ist eine Voranmeldung über die vhs erforderlich.

Die Teilnahme ist i. d. R. kostenlos.

 

HIER finden Sie sämtliche aktuell festgelegten Termine.

 

Da sich manchmal kurzfristig noch Änderungen ergeben, beachten Sie bitte die Informationen zur jeweiligen Ankündigung der einzelnen Veranstaltung auf unserer Homepage oder über die vhs bzw. die örtliche Presse.

Meilensteine

  • Initiierung der Energieresolution des Kreistages GAP 2005
  • Einrichtung der Energieberatungsstelle 2006
    (kommunale Unterstützung)
  • Zusammenarbeit mit der LA 21 Murnau 2007 zur
    Kreistagsnachfrage über die Sanierung öffentlicher Gebäude im Landkreis
  • Erarbeitung des Ökologischen Leitbilds Wank (2007). Beginn der bis heute währenden Umsetzung
  • Landkreis GAP wird auf Antrag der LA 21 MiFaZ –
    Mitglied (2008)
  • Regelmäßige Teilnahme an den Regionalmessen in
    Garmisch-Partenkirchen und Weilheim
  • Veranstaltungen mit Vorträgen zur Nachhaltigkeit im Energie- und Verkehrssektor (z. T. in
    Zusammenarbeit mit der VHS-GAP)

Ökologisches Leitbild Wank

Ein aktuelles Programm der Lokalen Agenda21 in Garmisch-Partenkirchen

Ziel ist die Erfassung des am Wank vorhandenen Potentials eines sanften Tourismus. Im Mittelpunkt steht derzeit der Ausbau und die Gestaltung des Erlebnis- und Lehrpfades „Sunnaweg“.

 

Sunnaweg

 

Zu den wichtigsten bisher erfolgten Maßnahmen gehören der Wegbau, das Herrichten von Aussichtsstellen und das Aufstellen von Ruhebänken und Infotafeln. In enger Zusammenarbeit mit der Klasse 7g der Mittelschule Partenkirchen wurde eine begehbare Sonnenuhr errichtet.

Verkehr

  • Einrichtung des Grünen Pfeils
  • Landkreis GAP wird am 1.09.08 Mitglied bei MiFaZ (internetbasierte Mitfahrerzentrale, seit 2011 mit App)
  • Errichtung einer Fußgängerinsel in der St. Martin-Str. auf Höhe des Hammersbacher Fußwegs
  • Erarbeitung von detaillierten Vorschlägen für ein Radwegkonzept, die Errichtung von Kreisverkehren m Gemeindegebiet, die Verbesserung des ÖPNV in GAP und Umgebung

Mitfahrzentrale.de

Orientierungs-beratung zur Energieeinsparung

Haben Sie im Zusammenhang mit Neubau, Umbau oder Sanierung Fragen zur Energieeinsparung rund um Ihr Haus/Ihre Wohnung?

 

Die Lokale Agenda 21 bietet für derartige Fälle eine KOSTENLOSE ERSTBERATUNG an.

Diese kann in Räumlichkeiten des Rathauses oder bei Bedarf vor Ort stattfinden und wird von staatlich anerkannten Energieberatern durchgeführt, die über einschlägige Qualifikationen verfügen und durch anerkannte Gremien geprüft sind.

 

Im Rahmen einer Erstberatung werden individuelle und praxisorientierte Informationen zur ersten Orientierung, insbesondere in den Bereichen:

 

  • Energieeinsparung im Wohnumfeld (u.a. Strom- und Heizungsverbrauch)
  • Energetische Sanierungsmaßnahmen am Wohngebäude
  • Energieausweis und Energieeinsparverordnung (EnEV)

 

gegeben.

 

Für weitergehende Beratungsleistungen können dann im Landkreis ansässige Energieberater beauftragt werden.

 

Die Erstberatung ist für den Kunden kostenlos und wird vom Markt Garmisch-Partenkirchen bezuschusst.